Rad WM – Strassensperren Mühlau 24. – 28.09.2018

Am 13. September informierte unser Herr Bürgermeister Georg Willi mit seinem Team alle interessierten Mühlauer über die Rahmenbedingungen und Strassensperren zur Rad WM 2018.

Im folgenden die Sperren im Bereich Mühlau/Hauptplatz (Werktags):

Rennwochenende:

Sa. 29.09.2018:
Rum – Mühlau (Kettenbrücke): 13.24 — 15.09 Uhr (L8 Dörferstraße)

So. 30.09.2018:
Rum – Mühlau (Kettenbrücke): 10.51 — 12.35 Uhr (L8 Dörferstraße)

(Hinweis: Die Startzeiten und damit die verbundenen Richtzeiten der Sperrungen können sich geringfügig ändern.)

 

In der Volksschule Mühlau und im Tagesheim herrscht normaler Schulbetrieb.

Kinder die nördlich der Sperre ihren Wohnort haben, können die Schule zu den gewohnten Zeiten verlassen.
Die restlichen Kinder werden bis zum Ende der Durchlaufzeiten betreut.

Arztpraxis Dr. Martina Handle

Mo. 24.09. bis Mi. 26.09.2018: normale Praxis/Öffnungszeiten 8.30h – 12.30h
Mo. 24.09.2018 Nachmittag 15.30h – 18.30h
Do. 27.09 und Fr.28.09.2018 bleibt die Praxis geschlossen


Tankstelle, Apotheke und MiniM
 in der Anton Rauch Strasse haben die regulären Öffnungszeiten.

Der Emmaus Bügelservice bleibt in der Woche der Rad WM vom 24. 9. bis 28. 9. 2018 geschlossen.

 

Weiterführende Informationen sind hier erhältlich:

www.innsbruck-tirol2018.com

Call Center: + 43 512 327707
Mo-Fr 8-18h (bis 14.09)
Mo-So von 7-19h (bis 30.09)

Verkehrsinfos im Überblick:
www.innsbruck-tirol2018.com/verkehrsinfo

 

Parken in Mühlau

Die folgende Information stellt eine Kopie der Aussendung des Stadtmagistrates vom 27.April dar:

Parkraumbewirtschaftung in Mühlau startet am 15. Mai

Wunsch der AnrainerInnen nach Parkstraßenregelung

(IKM) Der Innsbrucker Parkzonenplan wird um einen Stadtteil erweitert. Ab Montag, 15. Mai, gilt in den Straßen von Mühlau jeweils von Montag bis Freitag, 09:00 bis 19:00 Uhr die Parkstraßenregelung. „Die Parkflächen in Mühlau wurden vor allem von Pendlerinnen und Pendlern genützt, daher war der Wunsch von Anrainerinnen und Anrainern nach einer Parkraumbewirtschaftung groß. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort hat die Stadt Innsbruck ein gutes Konzept entwickelt, das nun umgesetzt wird“, betont Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider.

Tarifregelung ohne Höchstparkdauer

Der Tarif der Parkstraßenregelung entspricht wie gewohnt 70 Cent pro 30 Minuten. Nach der ersten vollen halben Stunde kann ein Parkschein in 10-Cent-Schritten gelöst werden. Es wird in Mühlau keine Höchstparkdauer geben, der maximale Tagessatz liegt bei sieben Euro.

AnwohnerInnen haben ab sofort die Möglichkeit eine Anwohnerparkkarte beim Referat für Parkraumbewirtschaftung im Stadtmagistrat persönlich oder online zu beantragen.

 

Links:
Informationen zum Parken in Innsbruck sowie Formulare sind unter www.innsbruck.gv.at (Formulare/Parken) abrufbar.

Information vor Ort

Bis zum Inkrafttreten der Parkstraßenregelung werden die AnwohnerInnen von den MitarbeiterInnen der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) informiert. Ab 15. Mai kontrolliert die MÜG die Einhaltung der Gebührenpflicht in der definierten Zone.

Bürgerbeteiligungsprozess „Mühlau 2020“

Die bevorstehende Parkraumbewirtschaftung ist ein Ergebnis des Bürgerbeteiligungsprozesses „Mühlau 2020“. In enger Zusammenarbeit mit der gegründeten Resonanzgruppe „Verkehr“ wurde das Thema ausführlich öffentlich diskutiert. Die Stadt Innsbruck prüfte zudem die Machbarkeit. Inhalte dieser Erhebung waren das Stellplatzangebot im öffentlichen Raum, das Angebot an privaten Parkplätzen und Garagen sowie die potentielle Nachfrage. Beim LA-21-zertifizierten Prozess „Mühlau 2020“ bildeten sich sechs Projektgruppen, die mit dem Stadtmagistrat durch jeweils ernannte AnsprechpartnerInnen direkt in Verbindung stehen.

(Nr. 117 – 27. April 2017)                                                                                    (SAKU)