Info Flyer Parkstraßenregelung

Flyer

Parken in Mühlau

Die folgende Information stellt eine Kopie der Aussendung des Stadtmagistrates vom 27.April dar:

Parkraumbewirtschaftung in Mühlau startet am 15. Mai

Wunsch der AnrainerInnen nach Parkstraßenregelung

(IKM) Der Innsbrucker Parkzonenplan wird um einen Stadtteil erweitert. Ab Montag, 15. Mai, gilt in den Straßen von Mühlau jeweils von Montag bis Freitag, 09:00 bis 19:00 Uhr die Parkstraßenregelung. „Die Parkflächen in Mühlau wurden vor allem von Pendlerinnen und Pendlern genützt, daher war der Wunsch von Anrainerinnen und Anrainern nach einer Parkraumbewirtschaftung groß. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort hat die Stadt Innsbruck ein gutes Konzept entwickelt, das nun umgesetzt wird“, betont Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider.

Tarifregelung ohne Höchstparkdauer

Der Tarif der Parkstraßenregelung entspricht wie gewohnt 70 Cent pro 30 Minuten. Nach der ersten vollen halben Stunde kann ein Parkschein in 10-Cent-Schritten gelöst werden. Es wird in Mühlau keine Höchstparkdauer geben, der maximale Tagessatz liegt bei sieben Euro.

AnwohnerInnen haben ab sofort die Möglichkeit eine Anwohnerparkkarte beim Referat für Parkraumbewirtschaftung im Stadtmagistrat persönlich oder online zu beantragen.

 

Links:
Informationen zum Parken in Innsbruck sowie Formulare sind unter www.innsbruck.gv.at (Formulare/Parken) abrufbar.

Information vor Ort

Bis zum Inkrafttreten der Parkstraßenregelung werden die AnwohnerInnen von den MitarbeiterInnen der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) informiert. Ab 15. Mai kontrolliert die MÜG die Einhaltung der Gebührenpflicht in der definierten Zone.

Bürgerbeteiligungsprozess „Mühlau 2020“

Die bevorstehende Parkraumbewirtschaftung ist ein Ergebnis des Bürgerbeteiligungsprozesses „Mühlau 2020“. In enger Zusammenarbeit mit der gegründeten Resonanzgruppe „Verkehr“ wurde das Thema ausführlich öffentlich diskutiert. Die Stadt Innsbruck prüfte zudem die Machbarkeit. Inhalte dieser Erhebung waren das Stellplatzangebot im öffentlichen Raum, das Angebot an privaten Parkplätzen und Garagen sowie die potentielle Nachfrage. Beim LA-21-zertifizierten Prozess „Mühlau 2020“ bildeten sich sechs Projektgruppen, die mit dem Stadtmagistrat durch jeweils ernannte AnsprechpartnerInnen direkt in Verbindung stehen.

(Nr. 117 – 27. April 2017)                                                                                    (SAKU)

Palmsonntag in Mühlau

Eine Woche vor dem Palmsonntag wird es schon unruhig in Mühlau,

Palmbinden ist angesagt und unter fachkundiger Anleitung in der DORF WERK STATT Mühlau

ist der Termin am Samstag um 16 Uhr.

Die Jungmuller haben sich wieder einiges Vorgenommen und so sind sie in Begleitung Ihres Betreuers „Alex“

bereits eine Woche vorher mit dem Schneiden einer ausreichend langen, geraden Palmlatte beschäftigt.

und aus der Erfahrung des Vorjahres binden die Jungmuller einen Tag vorher Ihre Palmlatten.

Voller Betrieb herrscht dann am Samstag um 16 Uhr, aber bis  19 Uhr 30 sind die meisten Palmen gebunden

und für den Palmsonntag ist eine rege Teilnahme zu erwarten.

 

Traditionell beginnt der Palmsonntag mit der Palmsegnung am Hauptplatz und dann zieht die Palmprozession

in die Kirche zum Festgottesdienst.

Totznhackn nach der Palmsonntagsmesse ist als Fixpunkt in Mühlau schon nicht mehr wegzudenken.

Unter fachkundiger Anleitung vom „Rauch Michl“ probieren es auch die Jungen, und die Junggebliebenen

zeigen, dass sie nichts verlernt haben.

Dieses Jahr feiert auch der „Gummitwist“  Auferstehung  vor dem Widum in Mühlau

Auszeichnung für Mühlau 2020

Am 7. März 2017 konnten wir von Landesrat Mag. Johannes Tratter und DI Diana Ortner

mit Frau Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz Plörer und Mag. Georg Mahnke die

Zertifizierungsurkunde und einen symbolischen Scheck für die Arbeit der Mühlauer/innen

im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozessen Mühlau 2020 entgegen nehmen.

Im Sinne der Lokalen Agenda 21 (LA 21) wurde unserem Beteiligungsprozess diese Auszeichnung

für eine nachhaltige Entwicklung zugesprochen.

Allen beteiligten einen herzlichen Dank für Ihre Arbeit, besonders den Leiter/innen unserer aktiven

Projektgruppen.

 

Adventbankl 2016

Die Adventzeit kommt mit schnellen Schritten auf uns zu, leider ist diese Zeit aber auch sehr oft mit sehr viel Stress und Hektik verbunden. Um der Adventzeit ein bisschen Besinlichkeit zu verleihen  möchten wir auch heuer wieder die Aktion „Adventbankl“ ins Leben rufen. Das Bankerl wird heuer fast täglich  von 17.00 bis 19.00 stattfinden. Die […]

Gefallenengedenken 2016

Bei strömendem Regen versammelten sich die Mühlauer Vereine am Sonntag dem 6. November in der Pfarrkirche,

um beim Festgottesdienst den in den Kriegen gefallenen und verstorbenen Mitglieder/innen zu gedenken, und das Patrozinium für den Hl. St. Leonhard zu feiern.

Die Kranzniederlegung am Hauptplatz ist Zeichen, dass die verstorbenen nicht vergessen sind.

kriegergd16006 kriegergd16022kriegergd16042kriegergd16031

Im Anschluss lud die Schützenkompanie Mühlau wieder zum „Schützenschnitzel“ in das

Schützenheim in der Ferd. Weyrerstraße.

kriegergd16051kriegergd16054kriegergd16109kriegergd16058kriegergd16064

 

Hineinschauen in die DORF WERK STATT

Am 26. Oktober 2016 ab 10 Uhr konnten  sich Interessierte über Aktivitäten

in der DORF WERK STATT Mühlau genauer informieren.

Als Gäste waren Mitarbeiter des Kinder- und Jugendbüro Innsbruck anwesend die neue Anregungen

über das aktuell auszuarbeitende Spielplatz- und Freiraumkonzept entgegen nahmen und über den aktuellen

Stand informierten.

Die Partner der DORF WERK STATT, die öffentliche Pfarrbücherei Mühlau und der Bügelservice der Emmaus

Gemeinschaft öffneten an diesem Tag auch Ihre Türen.

Versteckt im Hintergrund der DORF WERK STATT Mühlau sind die historischen Geräte der Feuerwehr

Mühlau untergebracht und hatten an diesem Tag Ihren großen Auftritt. Still und unbemerkt arbeitet

eine kleine Gruppe an der Instand Setzung dieser Geräte um sie für ein  weiteres Jahrhundert fit zu machen.

Einen herzlichen Dank an alle die sich um diese Kulturgüter von Mühlau annehmen.

Um die Präsentation der Leistungsfähigkeit der 140 Jahre alten Spritzen hautnah erlebbar zu gestalten fand der

erste Spritzenbewerb der historischen Spritzen in Mühlau statt und zum Abschluss zeigte die 90 Jahre alte

Zweitakt – Motorspritze der Feuerwehr Mühlau ihre durchschlagende Leistung.

Die Feuerwehr Amras war mit Ihrer Schloss Spritze vertreten, mit der die Kinder und Jugendlichen Feuerwehr

vor 100 Jahren erleben konnten.

Den Traktor als Gespann-Fahrzeug für die Motorspritze stellte Georg Waldner.

Nochmals herzlichen DANK an alle die mit Ihrem Einsatz einen interessanten und gemütlichen Vormittag

ermöglicht haben.

Unterstützung für die weitere Arbeit nehmen wir gerne an, und Informationen über historische Feuerwehrgeräte

und Feuerwehraufzeichnungen, sind die Bausteine für eine weitere Erforschung unserer Feuerwehrgeschichte. 1-img_6310 2-img_6324 3-img_6328 4-img_6334 5-img_6335 6-img_6340 8-img_6381