Seniorentreff Mühlau

Seniorentreff Mühlau           

Liebe geschätzte Mühlauer Senioren*innen!

Leider können wir den wöchentlichen Seniorentreff in der Dorfstube Mühlau derzeit noch nicht anbieten.

Die Sprechstunden am Mittwoch und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr finden während des derzeitigen Lockdown bis Ende Jänner 2021 mit telefonischer Voranmeldung statt. Bitte melden Sie sich, wenn sie Hilfe benötigen!

Gedanken für den Jahresbeginn hat uns Frau Evelyn Gollenz von der Pfarre Mühlau zusammengestellt:

Neujahr – Vom guten Vorsatz und vom Scheitern

Das Jahr 2020 geht zu Ende, das Jahr 2021 beginnt… Trotz des sehr speziellen Jahres und der vielen Dinge, die anders sind als normalerweise, bleibt eines gleich: die Neujahrsvorsätze. Ein wenig abnehmen, mehr auf die Familie schauen oder endlich mit dem Rauchen aufhören… sie sind vielseitig und doch kennen wir sie alle. Und was wir mindestens genauso gut kennen, ist das Gefühl des Scheiterns, das Gefühl, es wieder einmal nicht geschafft zu haben. Oft geben wir dann sogar schon auf, bevor wir etwas versucht haben, um diesem Gefühl zu entkommen oder wir setzen uns gleich neue – härtere – Ziele um unser Scheitern auszugleichen. Es fällt schwer anzuerkennen, dass das Scheitern wohl zum Leben dazugehört und uns alle betrifft. Und es fällt vor allem schwer, mit dem ganz persönlichen Versagen umzugehen und verständnisvoll mit sich selbst zu sein. Denn wir sind oft selbst unsere strengsten Richter.

Blicken wir in die Bibel finden wir eine Reihe von Erzählungen, die von Umkehr und dem guten Willen sprechen und mindestens genauso viele, die vom Scheitern und von Sünden berichten. Jesus begegnet den scheiternden Menschen stets verständnisvoll, wenn er z.B. zu Petrus, der ihn leugnen wird, sagt: „Und wenn du dich wieder bekehrt hast, dann stärke deine Brüder.“ (Lk 22,23) Gleichzeitig fordert er auch auf, das Scheitern anderer nicht zu verurteilen, wie z.B. in der Stelle mit der Ehebrecherin (Joh 8,1-11). Dies alles zeigt uns aber auch, dass wir selbst scheitern dürfen und darauf vertrauen können, dass Gott auch uns liebevoll begegnet und seine Liebe auch andere dazu ermutigt, uns nicht zu verurteilen. Jetzt fehlt nur noch, dass wir uns auch selbst vergeben und liebevoll auf uns blicken. Damit wir es wagen können, uns auf neue Ziele einzulassen.

…Blicke liebevoll auf dich selbst…

Herzliche Grüße,

Elisabeth Sendlhofer
SZ Hötting Mühlau, Stadtteilkoordinatorin

Tel. +43 (0) 512 / 5331-7520,  Fax-DW 7599
Mobil +43 (0) 664 / 80093-7520
e.sendlhofer@isd.or.at
www.isd.or.at 

Weihnachtsspaziergang

Frohe Weihnacht

Foto: Krippe in der Pfarrkirche Mühlau

Senioren-Treff Mühlau

Seniorentreff Mühlau

Verzaubert liegt die Welt in weiß,

noch immer fallen Flocken leis.

Verzaubert scheint die Sternenzeit

und immer wieder werden Herzen weit.

(Monika Minder)

Gesegnete Weihnachten und ein gesundes, glückliches Jahr 2021

wünscht euch/ Ihnen von Herzen!

Elisabeth Sendlhofer

Liebe geschätzte Mühlauer Senioren*innen!

Das Sozialzentrum Mühlau ist bis 6. Jänner 2021 geschlossen. Sollten sie in dringenden Angelegenheiten Fragen oder Unterstützung benötigen, so wenden Sie sich bitte an meine Vertretung:

Frau Wörgetter Margot

SZ Reichenau

Telefon 0512 5331/ 7560

Herzliche Grüße, Elisabeth Sendlhofer

Adventfenster Mühlauer Dorfstube – Für Kinder

Es weihnachtet sehr……..

Noch eine Woche bis Weihnachten. Wie schnell die Zeit vergeht. Die Aufregung für die Kinder steigt, wir Erwachsenen haben noch viel zu erledigen. Die Pfarre hat uns für die letzte Adventwoche Anregungen zum Basteln für schöne Lichter mitgegeben. Ein Symbol auf Weihnachten hin. Schritt für Schritt wird es heller und wärmer. Nicht nur im Außen, sondern auch in unseren Herzen mögen wir erfüllt sein, von diesem wärmenden Licht. Kinder aus Mühlau haben wunderbare Bilder und Basteleien angefertigt.

Gedanken für jeden Tag – Worte, die ein jeder mag.

Lieder, die wir alle singen – Gedanken, die uns Freude bringen.

Wärme, die sich alle hoffen – die Zukunft froh und jedem offen.

Dann ist Weihnacht durch`s ganze Jahr. Ich wünsch Ihnen, dieser Traum wird wahr.

Frohe Weihnachten, lichtvolle und wärmende Augenblicke und einen guten, gesunden Start ins neue Jahr!

Elisabeth Sendlhofer
SZ Hötting Mühlau, Stadtteilkoordinatorin

„Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt“ (Joh 12,46)

Gestaltungsideen

SERVIETTEN-TECHNIK-WINDLICHTER

Ihr braucht: (weihnachtliche) Servietten, ein paar Marmeladengläser oder Glasschälchen, weiße Farbe (z.B. Acryl oder Gouache), Bastelkleber oder Holzleim, Pinsel

  1. Trennt als Erstes die farbige Schicht der Serviette vom Rest.
  2. Danach zerreißt ihr die Serviettenschicht in viele kleine Stückchen.
  3. Jetzt werden die Marmeladengläser bemalt. Damit die Farbe besser hält, könnt ihr etwas Bastelkleber oder Holzleim mit der weißen Farbe vermischen. Es ist aber nicht notwendig, die Gläser zuerst weiß zu färben – ihr könnt auch diesen Schritt auslassen und gleich Serviettenstücke draufkleben, dann werden die Windlichter etwas durchsichtiger.
  4. Nach dem Bemalen trocknen lassen.
  5. Jetzt werden Serviettenstücke draufgeklebt! Legt ein Stück Serviette nach dem anderen auf das Glas und streicht mit einem Pinsel mit Holzleim darüber. So bedeckt ihr das ganze Glas.

Quelle: https://www.tollabea.de/windlicht-mit-serviettentechnik/

Andere Kreative Windlichter

Mit Butterpapier, Stifte und Sticker

Anleitung im aktuellen Pfarrbrief  S.10-11

Andere Kreative Windlichter:

Mit Zucker/Salz

Anleitung im Internet unter:

Andere Kreative Windlichter:

Aus alten Dosen

Anleitung im Internet unter:

Adventfenster Mühlauer Dorfstube – Für Kinder

Advent Fenster Mühlauer Dorfstube

Zeit der Begegnung

In unserer dritten Woche des Mühlauer Adventfensters, möchten wir gerne adventlichen Begegnungen der letzten Jahre einen Raum geben. Viele von Ihnen werden Erinnerungen mit dem Hirtenspiel der Kinder oder dem Adventkranzbinden haben. Vielleicht waren sie die letzten Jahre bei den Konzerten der Mühlauer Sänger. Die Klänge der Weihnachtsbläser, die einfach dazugehören. Oder die Musikkapelle die unseren Festen einen feierlichen, musikalischen Rahmen gibt. Schön waren für viele die offenen Türen beim Adventbankerl Mühlau, das gemeinsame Zusammenstehen bei einem Ratscher, mit einem guten Glühwein, Punsch, Kastanien und Kekserln. Es wird wohl noch eine Zeit dauern bis wir zu unseren gewohnten Feiern und Begegnungen zurückkehren können.

Ich wünsche Ihnen von Herzen viele von diesen kleinen Begegnungen, sei es ein Lächeln oder Winken, ein nettes Gespräch übern Gartenzaun oder ein Telefonat. Vielleicht hängen sie einem lieben Nachbarn*in eine kleine Aufmerksamkeit an die Tür.

Es gibt sie, die Möglichkeiten des sich Begegnens. Ich wünsche Ihnen von Herzen ganz viele davon!

Elisabeth Sendlhofer
SZ Hötting Mühlau, Stadtteilkoordinatorin

Buchstabenrätsel zum Advent

Aufgabe: Erkenne die Wörter zum Advent. Schreibe die Begriffe auf

und verbinde diese mit den Abbildungen mit Hilfe der Zahlen.


Krippenspiel

Franz von Assisi wollte, dass die Menschen sehen und erleben können, was damals in Bethlehem geschah. Die Weihnachtsgeschichte sollte aber nicht einfach nur erzählt werden. Franz von Assisi wollte, dass jeder mit seinen eigenen Augen sehen konnte, was damals in Bethlehem geschah. Die Menschen sollten mitspielen in dieser Geschichte.

Am 24. Dezember war es so weit. Männer und Frauen aus Greccio brachten Fackeln und Kerzen mit. In einer der Felsgrotten stand die Krippe, gefüllt mit Stroh. Das Jesus-Kind war eine Puppe aus Wachs, bewacht von einem Ochsen und einem Esel. Franziskus feierte mit allen Dorfbewohnern. Im ganzen Wald sollen ihre Lieder zu hören gewesen sein.

Seitdem gilt Franz von Assisi als der Erfinder des Krippenspiels, wie wir es heute kennen.

Auch die Kinder der Volksschule Mühlau studierten eigentlich jedes Jahr ein Krippenspiel ein, das sie dann im Altersheim, in der Schule und bei der Kindermette in der Kirche aufführten. Die gespielten Stücke waren sehr unterschiedlich – von ziemlich traditionell bis eher modern, von ernsthaft bis lustig spannte sich der Bogen in den letzten Jahren.

Gleich blieb aber immer das Anliegen: Die Kinder sollten die Weihnachtsgeschichte nicht nur kennenlernen, sondern erleben in den verschiedenen Rollen. Wer einmal den Josef gespielt hat oder die Maria, einen Hirten oder auch den Wirt, kann sich einfühlen in die Geschehnisse von damals. Und weil die Darsteller immer auch sich selber spielen, sind sie plötzlich mittendrin im Geschehen und nicht mehr nur Zuschauer.

Schade, dass heuer kein Krippenspiel möglich ist.

Umso mehr freuen wir uns schon auf nächstes Jahr!


Adventfenster Mühlauer Dorfstube – Für Kinder

Advent Fenster Mühlauer Dorfstube

Das zweite Adventfenster soll euch/ Ihnen Anregungen für einen Naturspaziergang und allerlei Basteleien geben.

An einem kleinen Adventfenster ist ein Fenster nur für Kinder, für ganz persönliche Engelhafte Weihnachtsgrüße reserviert.

Viel Freude damit!

Mühlauer Kinder, Senioren*innen, die Pfarre Mühlau, Familien und Menschen aus Mühlau haben die Aktion unterstützt um Freude bereiten zu können.

Ein Herzliches Danke dafür!

Elisabeth Sendlhofer
SZ Hötting Mühlau, Stadtteilkoordinatorin